Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Vermessung und Geodatenmanagement

Der Vermessungsdienst liefert die geodätischen Unterlagen zur Erfüllung von Bau- und Unterhaltungsaufgaben. Zu seinen Aufgaben gehören:

  • Herstellung und Unterhaltung des Lage- und Höhenfestpunktfeldes als Grundlage für alle Arten von Folgemessungen
  • Inspektions- und Setzungsmessungen an festen Seezeichen (z.B. Leuchttürme) und Gebäuden
  • Festlegen und Prüfen der Höhenlage von gewässerkundlichen Pegelanlagen und Betriebspegeln, z.B. an Schleusen und Wehren
  • Topographische Messungen zur Aktualisierung der Kartenwerke, für Baumaßnahmen, Planungszwecke und Beweissicherungen, sowie zur Ergänzung von Peilungen in Flachwasserzonen
  • Lage- und höhenmäßige Absteckung von technischen Objekten in die Örtlichkeit
  • Festlegen und Einmessen von Eigentumsgrenzen und Uferlinien

Für die Erfüllung der vielfältigen Anforderungen kommen moderne Instrumente und Verfahren, wie Tachymeter, Digital-Nivellier und Satelliten-Navigation zum Einsatz. Die so erfassten Daten werden mit automatisierten Verarbeitungsverfahren zu fertigen Karten, technischen Zeichnungen und weiteren Ergebnissen verarbeitet.

Das Bild zeigt Auszubildende bei der Arbeit mit einem Nivelliergerät Auszubildende bei der Arbeit mit einem Nivelliergerät Quelle: WSA Elbe-Nordsee

Kartenangelegenheiten

Digitale Bundeswasserstraßenkarte Ausschnitt aus der digitalen Bundeswasserstraßenkarte Quelle: wsv.de

Für die mit dem Betrieb und dem Ausbau der Bundeswasserstraßen zusammenhängenden Aufgaben werden verschiedene Karten genutzt. Speziell für die Belange der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes wird die digitale Bundeswasserstraßenkarte (DBWK) vorgehalten. Die DBWK setzt sich aus der Darstellung der Topographie, den Flurstücksgrenzen sowie weiteren fachspezifischen Inhalten, wie zum Beispiel den bauliche Anlagen, der Kilometrierung und Darstellung der Gewässerachse und der Beschilderung, zusammen. Zusätzlich werden Übersichts- und Luftbildkarten sowie amtliche Karten der Vermessungs- und Katasterverwaltung der Länder in digitaler Form genutzt.